Betreuung

Bildungs- und Sportcampus Bürstadt

Aus einem vorhandenen leistungsbezogenen Sportplatzgelände, welches von zig Vereinen, Privatpersonen, Schulen und Kindertagesstätten genutzt wird, entsteht ein multifunktionales Areal. Dieses ermöglicht ein ganz neues Miteinander von Bewegungsförderung sowie Begegnungen, Gemeinschaft, Wissensvermittlung, Bildung, Freude und Spaß.

Im Vorfeld wurde schon auf eine gute Netzwerkarbeit und Einbeziehung aller Akteure geachtet, diese pluralen Interessen werden stetig und auf Jahre entsprechend begleitet, reflektiert und koordiniert.

Es geht um das harmonische Miteinander, dem Ausloten von Interessen und fairen Kompromissen sowie der Nutzung von Synergien. Denn dort, wo Vereine, Kommunen, Generationen, Familien, Sportler, Freizeitliebende und bildungsfreudige Bürger*innen mit ihren Hintergründen und Interessen aufeinandertreffen, kann es spannend und spannungsreich zugehen.

Was bieten wir?

  • Konzeptionsentwicklung
  • Förderung des sozialen und gesunden Miteinanders
  • Aufbau einer Steuerungsgruppe
  • Aufbau von Netzwerken und AGs
  • Initiieren von Vertrauensbildende Maßnahmen durch gemeinsame Aktionen
  • Einführung eines Beschwerde- und Konfliktmanagements
  • Begleitung der bekannten Personenkreise, Vereine, Ämter, Behörden und Institutionen rund um den Campus
  • Einsatz von Moderationen, Supervisionen, Fortbildungen, Seminare, Coachings, Workshops zur Projektkoordinierung, Prozessbegleitungen und Organisationsentwicklungen
  • Ausbildung von Campus-Lotsen
  • Entwicklung eigener Bildungsangebote wie Kommunikations- und Konfliktmanagement in Familie, Beruf und Freizeit
  • Akquise und Koordination von internen und externen Bildungsangeboten
  • Einbeziehung des angrenzenden Jugendhauses der Stadt Bürstadt in das Potential des Areals

Die Sozialraumbetreuung des neuen Areals bedeutet, dass der Campus ein Treffpunkt für alle sein soll und entsprechend geht es um die Wahrnehmung der Menschen, die sich dort versammeln, sich einbringen, das Areal nutzen. Wo liegen deren Interessen, aus welchen Lebenssituationen kommen sie, was benötigen sie, um sich hier vor Ort wohlzufühlen, was wünschen sie sich, wo kann man ihnen helfen, damit sie den Bildung- und Sportcampus nach ihren Bedürfnissen und Interessen nutzen und beleben können.

Die Planungen für das Projekt wurden 2019 abgeschlossen, die ersten Maßnahmen werden 2020 umgesetzt. Hierzu gehört auch das bereits 2018 eröffnete Jugendhaus der Stadt Bürstadt, welches ebenfalls von der Sozialagentur Fortuna betreut wird. Das neue Jugendhaus grenzt direkt an die vorhandenen Sportplatzbegebenheiten an und wird damit auch voll in das Konzept des neuen Areals eingebunden. Das Jugendhaus gehört mit zu den ersten Bausteinen innerhalb der Gestaltungsentwicklung hin zum Bildungs- und Sportcampus für alle Generationen.

"Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen." Max Frisch